Programmperiode 2007-2013

In Österreich stehen für die Periode 2007 bis 2013 rund 1,46 Milliarden Euro Strukturfondsmittel zur Verfügung.

EU-Strukturfonds Österreich 2007-2013 Umsetzung:

Strukturfondsmittel 2007-2013
Ziel/Bundesland - Programme Strukturfondsmittel
Finanzrahmen
(in €)
Ziel Konvergenz (Phasing Out), davon: 177.166.964
Burgenland EFRE 125.026.964
Burgenland ESF 52.140.000
Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung, davon: 1.027.311.617
ESF (nationales Programm) 472.272.560
EFRE, davon: 555.039.057
Kärnten:
Website des Landes Kärnten
Website der ÖROK
67.388.430
Niederösterreich:
Website des Landes Niederösterreich
Website der ÖROK
145.646.798
Oberösterreich
Website des Landes Oberösterreich
Website der ÖROK
95.543.517
Salzburg:
Website des Landes Salzburg
Website der ÖROK
13.813.480
Steiermark:
Website des Landes Steiermark
Website der ÖROK
155.061.854
Tirol:
Website des Landes Tirol
Website der ÖROK
34.772.988
Vorarlberg:
Website des Landes Vorarlberg
Website der ÖROK
17.660.129
Wien:
Website der Stadt Wien
Website der ÖROK
25.151.861
Europäische Territoriale Zusammenarbeit
Gebiet Dotierung in €
EFRE -Mittel für Österreich gesamt 256.664.100
Grenzüberschreitende Zusammenarbeit 223.975.431
Österreich-Slowenien 35.592.673
Österreich-Ungarn 47.762.756
Österreich-Slowakei 39.906.355
Österreich-Tschechische Republik 38.315.393
Österreich-Bayern: 30.301.822
Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein: 9.706.029
Österreich-Italien 22.390.403
Transnationale Zusammenarbeit 32.688.669
Central Europe: 14.088.669
South-East Europe: 9.800.000
Alpine Space II: 8.800.000

Quelle: ÖROK-Geschäftsstelle

Den inhaltlichen Orientierungsrahmen für die Erstellung der operationellen Programme bieten einerseits die Vorgaben der "Strategischen Kohäsionsleitlinien der Gemeinschaft" sowie der "Nationale Strategische Rahmenplan", in Österreich STRAT.AT 2007-2013 genannt.

Ziel "Konvergenz/Phasing Out" - Regionalprogramm Burgenland

Für die Periode 2007 bis 2013 wurde dem Burgenland als ehemaliges Ziel-1 Gebiet ein sogenannter "Phasing Out-Status" zuerkannt. Unter diesem Titel stehen für die Periode 2007 bis 2013 exakt 177 Millionen Euro an Fördergeldern zur Verfügung. Zielsetzungen und Förderschwerpunkte wurden in zwei aufeinander abgestimmten operationellen Programmen festgelegt:

Ziel "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung" - Regionale EFRE-Programme

Programme unter dem Titel "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung", die aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionalentwicklung finanziert werden, liegen für die Bundesländer Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Kärnten und der Steiermark (siehe Tabelle Strukturfondsmittel) vor. Im Unterschied zu den vorangegangenen Perioden ist in der Periode 2007 bis 2013 jeweils das gesamte Bundesland förderfähig.

Karte: Zielgebiete EU-Strukturfonds 2007-2013

Burgenland Burgenland Wien Vorarlberg Tirol Kärnten Steiermark Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Tirol Die Karte zeigt die Fördergebiete von Österreich

Hellrot Ziel Konvergenz Phasing Out
Blau Ziel Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung
Ausführliche Beschreibung der Österreichkarte

ESF-Programm

Neben den acht regionalen EFRE-Programmen wurde auch ein ESF-Programm erstellt. Für den Zeitraum 2007 bis 2013 stehen in Österreich rund 524 Millionen Euro zur Verfügung. Integration, lebenslanges Lernen, die Bekämpfung von Arbeitslosigkeit sowie die Territorialen Beschäftigungspakte werden hier gefördert.

Weitere Informationen: Europäischer Sozialfonds in Österreich

Ziel "Europäische Territoriale Zusammenarbeit" - Programme mit Beteiligung Österreichs

Das Ziel "Europäische Territoriale Zusammenarbeit" entspricht inhaltlich weitgehend der bisherigen Gemeinschaftsinitiative INTERREG. Österreich wurden für das Ziel "Europäische Territoriale Zusammenarbeit" EFRE-Mittel in Höhe von insgesamt rund 257 Millionen Euro (laufende Preise) zugeteilt. Davon entfallen rund 87 Prozent auf die sieben grenzüberschreitenden Programme und 13 Prozent auf die drei transnationalen Programme.

Programme mit den Nachbarländern

Karte: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit (externe Links öffnen in neuem Fenster) Österreich - Tschechien Österreich - Slowakei Österreich - Slowakei Österreich - Ungarn Österreich - Ungarn Österreich - Slowenien Österreich - Slowenien Österreich - Italien Österreich - Italien Österreich - Bayern (D) Österreich - Bayern (D) Alpenrhein - Bodensee - Hochrhein Alpenrhein - Bodensee - Hochrhein Österreich - Tschechien

© BKA, ÖIR-Informationsdienste

Transnationale Kooperationsräume mit österreichischer Beteiligung

Karte: Transnationale Zusammenarbeit

Die Karte zeigt Österreich im Schnittpunkt von drei Gebieten transnationaler Zusammenarbeit

Dunkler Ocker Alpine Space
Gelb Central Europe
Lichter Ocker South East Europe
© EuroGeographics, ÖIR Informationsdienste

Im Rahmen der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit ermöglicht das EU-weite Programm INTERREG IV C die Zusammenarbeit zwischen nationalen, regionalen und lokalen öffentlichen Stellen der 27 EU-Mitgliedstaaten unter dem Titel "interregionale Zusammenarbeit". Hier steht die Entwicklung und die Verbreitung von innovativen und erfolgreichen Ansätzen der EU-Regionalpolitik im Vordergrund.

Netzwerkprogramme

Der Aufbau von Kooperationsnetzen und die Förderung von Erfahrungsaustausch werden darüber hinaus noch von drei weiteren thematischen Netzwerkprogrammen abgedeckt. Es sind dies:

  • ESPON: das europäische Raumbeobachtungsnetzwerk
  • INTERACT: Unterstützung der Stellen, welche die Kooperationsprogramme verwalten
  • URBACT: von Städten organisierte thematische Netzwerke